Manuka Honig Test 

Manuka Health, Natrea oder Larnac?

Manuka Honig kannst Du sowohl im Reformhaus, im Bio- oder Naturkostladen als auch in der Apotheke käuflich erwerben. Weiterhin ist es möglich, Manuka Honig über einen Heilpraktiker zu beziehen oder ihn online über das Internet zu kaufen.

Als Verbraucher profitierst Du von einem Kauf bei einem Heilpraktiker oder in einer Apotheke von geschulter Fachberatung. In der Regel kann man Dir hier über den Manuka Honig, seine Herkunft, Verarbeitung, seine Inhaltsstoffe und Wirkungsweise schon sehr viel sagen. Zu einer fachkompetenten Beratung gehört natürlich auch, die einzelnen Hersteller oder Vertreiber von Manuka Honig Produkten zu kennen und ihre entsprechenden Unterschiedlichkeiten zu vermitteln. Du musst in Apotheken und bei Heilpraktikern allerdings mit höheren Kosten für die Manuka Honig Produkte rechnen, als das bei Online-Händlern der Fall ist. Zudem kann es passieren, dass Du längere Lieferzeiten einkalkulieren musst, da die Apotheken und Heilpraktiker diese Produkte meist nicht vorrätig haben und sie demzufolge selbst erst beziehen müssen.

Wenn Du den Manuka Honig online bestellst, bekommst Du die Produkte mit Sicherheit kostengünstiger und schneller geliefert, musst jedoch im Gegenzug komplett auf eine persönliche Beratung verzichten. Du kannst über die Suchmaschinen im Internet diverse Manuka Honig Produkte von verschiedenen Händlern oder Herstellern direkt miteinander vergleichen, und zwar auch in Bezug auf Qualität, Zertifizierung und Preisgefüge. Weiterhin kannst Du Dir von anderen Käufern geschriebene Bewertungen durchlesen, die Dir einen konkreten Einblick darüber geben, wie zufrieden sie mit den einzelnen Produkten sind und wie sie bei ihnen im Einzelnen gewirkt haben. Diese von „Kunde-zu-Kunde“ Rezensionen helfen beim Kaufentscheid oft ein großes Stück weiter.

 

Manuka Honig Preis

Wie teuer kommt Dich der „echte“ Manuka Honig?

Also preiswert ist Manuka Honig generell nicht, man kann diesen speziellen Honig in keinster Weise mit herkömmlichen Honigarten und Preisen für ein Glas Honig vergleichen. Manuka Honig ist jedoch auch vielmehr als wirkungsstarkes Naturheil- oder Nahrungsergänzungsmittel zu sehen und weniger als süßer Aufstrich auf ein Brötchen. Dennoch ist speziell bei Bestellungen über das Internet die angebotene Produkt- und Preispalette sehr unterschiedlich und breit gefächert. Das liegt an der Konzentration des Wirkstoffgehaltes an Methylglyoxal (MGO), welche den Manuka Honig Produkten ihre Wirksamkeit erst verleiht. Diese Qualitäts- und Wirkstoffunterschiede der einzelnen Honigprodukte, werden durch einen auf der Verpackung angegebenen MGO-Gehalt (oft auch UMF-Wert, der ebenso korrekt ist!) ausgedrückt. Umso höher diese MGO-Konzentration ist, desto stärker wirkt auch der Manuka Honig. Entsprechend höher liegt dann auch sein Preis. Wenn Du größere Mengen bestellst, ist es oftmals möglich, dass Du den Gesamtpreis damit senken kannst und Du legst Dir zeitgleich einen etwas kostengünstigeren Vorrat an.

 

Die durchschnittlichen Preise von Manuka Honig liegen bei den nachfolgenden Werten:

MGO-Wert und ungefähre Preise:

 

MGO 100+rund9 Euro pro 100 g   
MGO 250+ rund13 Euro pro 100 g    
MGO 400+rund15 Euro pro 100 g  
MGO 500+rund28 Euro pro 100 g
MGO 800+rund36 Euro pro 100 g
MGO 1000+rund 65 Euro pro 100 g    

Unterschied zwischen echtem Manuka Honig und einer Fälschung

Der Unterschied besteht vor allem genau in dieser Konzentrationshöhe von Methylglyoxal (MGO), welches ein echtes Manuka Honig Produkt von einem falschen unterscheidet. Diese MGO-Angabe (oftmals, wie bereits erwähnt, auch als ebenso zertifizierte „UMF-Angabe“ ausgedrückt), zeichnet das Produkt nicht nur als „echt“ und als „zertifiziert“ aus, sondern gibt außerdem den MGO-Gehalt in Milligramm pro Kilogramm Manuka Honig wieder. Methylglyoxal ist lediglich in einem echten Manuka Honig Produkt enthalten, in gefälschten Produkten ist MGO entweder überhaupt nicht oder nur in kleinen Mengen vorhanden. Bei solchen Fälschungen handelt es sich also um wirkungsschwache Honige von minderer Qualität, die einfach nur völlig überteuert verkauft werden aber leider kaum Wirkungskraft besitzen. Wie kannst Du Dich jedoch als Kunde vor solchen mutwilligen Fälschungen schützen? Du solltest schlichtweg auf die nachstehenden, geschützten Güte- und Warenkennzeichnungen „MGO+(R) oder UMF(R)“ achten, die auf jedem Manuka Honig Produkt angegeben sein müssen. Darüber kannst Du weiterhin erkennen, wie hoch der MGO-Anteil im jeweiligen Produkt ist. Fehlen diese Angaben auf der Verpackung des Produktes, dann ist es empfehlenswert, es nicht zu kaufen, da es sich vermutlich um eine Fälschung und damit um minderwertigen, wirkungslosen Honig handelt.

Welche MGO-Konzentration ist die richtige?

Das kommt natürlich ganz darauf an, wofür Du das Manuka Honig Produkt verwenden möchtest. Da es als reiner Brotaufstrich schlichtweg zu teuer ist, wirst Du es Dir sicherlich für einen gesundheitlichen Zweck zulegen und dabei kommt es auf folgende Kriterien an:

  • Willst Du den Manuka Honig prophylaktisch zur Gesundheitsvorsorge einnehmen?
  • Dann genügt ein schwächerer Gehalt von: MGO 100+ oder maximal MGO 250+
  • Möchtest Du den Manuka Honig für eine äußerliche Anwendung auf der Haut verwenden?
  • Dann genügt ebenfalls der schwächere Gehalt von: MGO 100+
  • Benötigst Du den Manuka Honig für eine akute Krankheit oder Notfallbehandlung?
  • Dann solltest Du mindestens einen Gehalt von: MGO 400+ oder stärker verwenden!
  • Welche Manuka Honig Hersteller sind empfehlenswert?

Da gibt es sicherlich einige Marken und Herstellernamen, die durchaus mit einer guten Manuka Honig Qualität aufwarten können. Und wenn Du jetzt über den Online-Kauf ohne jegliche Beratung die Qual der Wahl hast, dann ist es sicherlich hilfreich, wenn Dir passende Produkttests und Bewertungen vorgeschlagen und empfohlen werden.

In diversen Testreihen und Verbraucherbefragungen haben sich inzwischen drei bekannte Hersteller herauskristallisiert, die anhand der durchgeführten Tests oder abgegebenen Kundenbewertungen am besten abgeschnitten haben und deutlich vorne liegen: Der beliebteste, namhafteste aber meist auch teuerste Hersteller ist Manuka Health mit einer großen Produktvielfalt. Sehr empfehlenswert und von ebenso guter Qualität im mittleren Preissegment ist der Hersteller Natrea. Am preisgünstigsten und dennoch qualitativ hochwertig präsentiert sich der Hersteller Larnac.

Wissenswertes über den Manuka Honig Hersteller

Manuka Health

Bei Manuka Health http://www.manukahealth.co.nz handelt es sich nicht nur um den wohl weltweit bekanntesten Manuka Honig Produzenten, sondern auch um ein junges Unternehmen, welches erst 2006 mit Sitz in Neuseeland gegründet wurde. Es befindet sich inmitten eines der größten Manuka Honig Anbaugebiete Neuseelands und ist stets darauf bedacht, bei all seinen Manuka Honig Produkten auf Premiumqualität und absolute Hochwertigkeit zu achten. Hierfür stehen umfangreiche Echtheits- und Qualitätsprüfungen an, die anhand der nachfolgenden drei Kriterien verlaufen:

  • Echtheit: Prüfung auf absolut reinen Honig von der Neuseelandmyrte (auch Südseemyrte genannt) und die Herkunft des Honigs muss zwingend aus Neuseeland sein.
  • Aktivität und Kraft: Nachweis der Inhalts- und Wirkstoffhöhe des Methylglyoxal (MGO) im angelieferten Honig und anschließende Kennzeichnung mit dem entsprechenden MGO-Wert.
  • Zertifizierung von Qualität und Reinheit: Dabei bestimmt das Qualitätslabor von Manuka Health Dinge wie: Kontamination, Hitzeschäden, Toxine, Frische, Verfälschungen usw. im Manuka Honig und dokumentiert die Ergebnisse.

Die hauseigene Honigfertigungsanlage steht am Firmensitz des Unternehmens, in

Te Awamutu und ist mit ihrem nach ISO 17025 zertifizierten Qualitätslabor eine der modernsten und größten Produktionsanlagen ihrer Art in Neuseeland. Von hier aus werden die Manuka Honig Produkte in über 45 Länder weltweit exportiert. Manuka Health hat 140 Mitarbeiter, arbeitet mit lokalen Landbesitzern, Imkern, Gesundheitsexperten und Politikern zusammen, was das Unternehmen zu einem absoluten Global Player gemacht hat.

Hier gibt es vom Manuka Honig in vielen MGO-Stufen über den Sirup, die Lutschbonbons, das Manuka Honig Gebäck, die „To-Go-Portionsbeutel“ bis hin zur Zahncreme, Lippenbalsam und Seife alles mit dem heilfördernden, flüssigen Gold. Weiterhin Manuka Honig Gelée royale und Propolis-Produkte aller Art.

Das unabhängige Test- und Vergleichsportal www.vergleich.org wählte erst brandaktuell im September 2019 das Unternehmen Manuka Health mit der Bewertungsnote: „SEHR GUT“ zum Vergleichssieger mit dem besten Manuka Honig (MGO 400+) des Jahres. Gefolgt vom Preis-Leistungs-Sieger Madhu Honey Manuka (MGO 250+) und dem Watson & Son Manuka Honig (MGO 800+ – Testergebnis allerdings schon vom Juni 2019!).

 

Natrea

Der Firmenname „Natrea“ www.natrea.de setzt sich aus den beiden Worten „Natural und Treasure“ zusammen, was aus dem Englischen übersetzt so viel wie „Naturschatz“ bedeutet. Und genau diesen „Schatz aus der Natur“, den echten und sortenreinen Manuka Honig, hat sich das Unternehmen auf seine Fahnen geschrieben. Mit Sitz im hessischen Lauterbach handelt es sich nicht nur um eine deutsche Firma, sondern auch um einen Betrieb, der sich bei der Herstellung all seiner Produkte über die nachstehenden Attribute definiert:

  • Alle verwendeten Rohstoffe und Produktzutaten stammen aus biologischem Anbau
  • Bei der Produktherstellung wird auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung Wert gelegt
  • Alle Mitwirkenden, vom Anbauer über den Hersteller bis hin zum Händler, werden regelmäßigen Kontrollen unterzogen
  • Es herrschen faire Arbeitsbedingungen für alle an der Manuka Honig Produktion Beteiligten
  • Es werden ausschließlich geprüfte, zertifizierte und vertrauenswürdige Handelspartner ausgewählt

Das Unternehmen Natrea garantiert seinen Kunden Folgendes:

  • 100% reiner, echter, qualitativ hochwertiger Manuka Honig aus Neuseeland
  • Direktimport von einem der größten Produzenten Neuseelands
  • Lieferung im Violett-Glas – dadurch optimaler Schutz der Inhalts- und Wirkstoffe des Honigs
  • Natrea Manuka Honig enthält keinerlei Konservierungsstoffe oder sonstigen Zusatzstoffe
  • MGO+ Gehalt wird per Zertifikat für jedes einzelne Produkt ausgestellt
  • Wissenschaftlich nachgewiesene Aktivität des Manuka Honigs (hohe Wirkungskraft)
  • Stammt vom wilden Manuka Strauch (Neuseeland- oder Südseemyrte)
  • Besitzt einen kräftigen, würzigen Geschmack und ist von goldgelber, cremiger Konsistenz
  • Risikoloser Kauf auf Rechnung mit sechs Wochen „Geld-zurück-Garantie“
  • Schneller Versand innerhalb 24 Stunden
  • Portofrei ab einem Bestellwert von 70 Euro
  • Expertenberatungs- und Service-Telefon: 06641-7019996

Es gibt auch hier Manuka Honig Gläser mit verschiedenen MGO+ Werten sowie Manuka Honig Lutschbonbons. Diese Manuka Honig Produkte im mittleren Preissegment und von hoher Qualität und Reinheit sind absolut empfehlenswert und wären unser Tipp Nummer 1! Schau Dich im Shop um und entdecke, was Natrea sonst noch alles an heilfördernden und kostbaren Schätzen von Mutter Natur zu bieten hat.

 

Natrea Manuka Honig 400 MGO im lichtundurchlässigen Violettglas (250 g) + gratis Manuka Lutschbonbons (100 g) | MGO 400+ Direktimport aus Neuseeland zertifizierter MGO-Gehalt
  • 100 % reiner und natürlicher Manuka Honig mit zertifizierten 400+ MGO ( 250 g ) + gratis Manuka Lutschbonbons MGO 400+ ( 100 g )
  • optimaler Schutz des Honigs durch Violettglas ( Violettglas schützt vor dem Licht ).
  • Direktimport von einem der größten Manuka Honig Produzenten Weltweit: jede Fasslieferung ( der Honig wird in 300 Liter Fässern direkt aus Neuseeland verschickt, jede Charge ist zertifiziert und somit bis zum Bienenstock zurückverfolgbar ) wird von uns in Deutschland abgefüllt und kontrolliert.
  • Unser Natrea Manuka Honig MGO 400+ schmeckt cremig und hat eine leicht würzige Note. Genießen Sie ihn am besten pur und möglichst langsam, damit er die volle Wirkung entfalten kann.
  • Manuka Honig ist ein 100 % reines Naturprodukt ( enthält keine Konservierungs- noch sonstige Zusatzstoffe ).
 

 

Larnac

Larnac https://larnac-manukahonig.de ist ein deutscher Importeur mit Sitz in Berlin, der in engem Kontakt zu neuseeländischen Produzenten steht. Die Neuseeländer Andrea und Alan van Leeuwen übersiedelten im Jahre 2009 von Auckland nach Deutschland und sie hatten das flüssige Gold Neuseelands, den echten, reinen und hochwertigen Manuka Honig, im Gepäck. Sie beziehen ihn bis heute direkt aus ihrer Heimat Neuseeland, und zwar nur von Imkern, die sie persönlich kennen, für vertrauenswürdig halten und deshalb ausgewählt haben. Jede Lieferung von Manuka Honig Produkten aus Neuseeland in das Berliner Ladengeschäft oder auf den Marktstand, der van Leeuwens ist nach modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen zuvor im Labor getestet und zertifiziert worden.

Das Unternehmen bietet Manuka Honig mit den nachstehenden MGO+ Werten, die von den üblichen Konzentrationen etwas abweichen und bei dem auch hohe MGO-Gehalte erhältlich sind:

Manuka Honig:

  • 120+ MGO
  • 300+ MGO
  • 420+ MGO
  • 600+ MGO
  • 720+ MGO
  • 800+ MGO

Ab und zu bringt Larnac sogar eine Manuka Honig „Sonderedition“ heraus, die 1000+ MGO umfasst, was weltweit zu den stärksten Konzentrationen an Methylglyoxal in einem Manuka Honig Produkt zählt.

Larnac garantiert seinen Kunden dabei Folgendes:

  • 100% hochwertiger, echter und reiner Manuka Honig
  • Stammt aus den Blüten der Manuka Bäume (Sträucher), aus unberührter Natur Neuseelands
  • Kommt aus nachhaltigen, umweltfreundlichen Imkereien, die persönlich bekannt sind
  • Von einem unabhängigen Labor getestet und zertifiziert
  • Frei von chemischen Zusätzen (z.B. Konservierungsstoffe) und Gentechnik
  • Sämtliche Manuka Honig Produkte sind nicht pasteurisiert
  • Sämtliche Manuka Honig Produkte sind nach EU Richtlinie 2002/72/EG verpackt
  • Sämtliche Manuka Honig Produkte sind gluten- und laktosefrei
  • Sämtliche Manuka Honig Produkte werden direkt in Neuseeland abgefüllt und versiegelt

Larnac Manuka Honig ist in der Regel cremig und streichzart, mal fester, mal weicher in der Konsistenz, mal heller und mal dunkler in der Farbgebung. Da bei der Manuka Honig Produktherstellung nichts verändert oder zugesetzt wird, ist und bleibt es einfach ein absolutes Naturprodukt und das unterliegt naturgemäß solchen Schwankungen, die also normal und gewünscht sind.

Manuka Honig Zertifizierung

Wozu gibt es die Manuka Honig Zertifizierung überhaupt?

Zertifikate belegen zweifelsfrei die Echtheit, Hochwertigkeit und Qualität des jeweiligen Manuka Honigs. 

Damit der Konsument weiß, was er sich kauft und Gewissheit darüber bekommt, dass der hohe Preis für den Manuka Honig auch tatsächlich gerechtfertigt ist – aus diesem Grunde werden solche aufwändigen und kostenintensiven Zertifizierungen von den verschiedenen Herstellern in Auftrag gegeben. Manuka Honig ist kein süßer Brotaufstrich im herkömmlichen Sinne, er wird vorwiegend wegen seiner heilfördernden Wirkungsweisen gekauft.

Professor Dr. Peter Molan hat den Manuka Honig an der University of Waikato in Hillcrest in Neuseeland eingehend erforscht und seine Forschungsergebnisse öffentlich bekannt gegeben. Nach dem Bekanntwerden der speziellen Eigenschaften und der enormen Wirkungskraft dieses Honigs entstand ein regelrechter Hype um den Manuka Honig, der weltweit bis zum heutigen Tage anhält. Leider dauerte es daraufhin auch nicht lange, bis nachgemachte Fälschungen in den Handel kamen. Denn auf einen solchen Hype-Zug springen gerne und von jeher immer auch viele schwarze Schafe mit auf. Um die Reinheit und Echtheit des wahren, neuseeländischen Manuka Honigs zu schützen, entwickelten die Manuka Honig Produzenten in Zusammenarbeit mit der neuseeländischen Regierung und zahlreichen Wissenschaftlern ein besonderes Testverfahren.

Damit konnten fortan die nur im echten Manuka Honig vorkommenden, typischen Inhaltsstoffe nachgewiesen und gemessen werden. Das sind beispielsweise Methylglyoxal (MGO), Wasserstoffperoxid, Leptosperin und DHA.

Zu Jahresanfang 2018 kam nach jahrelanger Forschungsarbeit ein weiteres Testverfahren auf den Markt. Mit seiner Hilfe ist es möglich, die Manuka Honig Echtheit anhand von vier weiteren chemischen Inhaltsstoffen sowie einer DNA-Pollenanalyse zweifelsfrei zu bestimmen. Dieses Testverfahren nennt sich: „MPI 5 Attributes“ und jedes Manuka Honig Produkt darf sich nur noch dann als solches nennen, wenn es diesen Test erfolgreich besteht, was in Neuseeland inzwischen sogar gesetzlich geregelt wurde.

Diese beiden Testverfahren nimmt man jeweils in bestimmten Laboren vor, die zuvor von der Regierung Neuseelands akkreditiert werden. Die Testergebnisse werden dann für jedes Manuka Honig Produkt einzeln per Zertifikat ausgewiesen und auf der Verpackung kenntlich gemacht. Verbraucher können sich aufgrund dieser Zertifizierungen also absolut sicher sein und vollkommen darauf verlassen, definitiv ein echtes, reines und hochwertiges Manuka Honig Produkt erworben zu haben. Es war also durchaus richtig und wichtig, solche Zertifizierungen ins Leben zu rufen, die dem Manuka Honig seine Echtheit bestätigen, um ihn vor wirkungslosen und inhaltsleeren Fälschungen zu schützen.

Wie schmeckt Manuka Honig eigentlich?

Jeder Manuka Honig hat einen ganz eigenen, individuellen Geschmack und fast schon eine persönliche Note. Das variiert nach der jeweiligen Herkunftsregion in Neuseeland, nach dem Jahrgang der Ernte und den vorherrschenden Wetterbedingungen des Gebietes, aus dem der Honig stammt. Den Geschmack kann man etwas verallgemeinernd und zusammenfassend etwa wie folgt beschreiben:

Kräftig, etwas herb, leicht malzig, hölzern und süßlich im Abgang mit wechselhaften, fruchtigen Noten, die sich irgendwie mit einer salzigen Prise Meeresluft gepaart zu haben scheinen. Wenn man das so liest, könnte man direkt glauben, es handle sich um die aufwändige Kreation und anschließende Beschreibung eines edlen Parfums.

Und ebenso edel und kostbar ist es eben auch, das goldgelbe, flüssige Gold Neuseelands, der beliebte und hochwirksame Manuka Honig. Du solltest Dich am besten selbst von seiner Qualität, Güte und von seinem einzigartigen Geschmack überzeugen. Vielleicht findest Du für Dich ja ganz andere Geschmacksnuancen heraus, das ist und bleibt jedem Einzelnen individuell vorbehalten.

 

Welche Energiewerte liefert Manuka Honig?

Das kann man zwar nicht generell und pauschal beantworten, da jeder Manuka Honig ein absolut reines Naturprodukt ist und demzufolge Schwankungen unterliegt, die von Hersteller zu Hersteller variieren können. Das liegt unter anderem am Erntezeitpunkt, an den klimatischen Verhältnissen und an der Lage des neuseeländischen Erntegebietes selbst.

Die Durchschnittswerte pro 100 g Manuka Honig betragen:

  • Energie dargestellt in Kilojoule (kJ) und Kilokalorien (kcal): 1400 kJ / 334 kcal
  • Fett: zwischen 0,1 g – 0,9 g
  • Kohlenhydrate: zwischen 78 g und 82 g
  • davon Zuckeranteil: zwischen 65 und 82 g

Manuka Honig Einnahme und Dosierung

Manuka Honig Einnahme und DosierungDie Verzehrmenge und demzufolge die Dosierung von echtem Manuka Honig richtet sich nach der Qualität beziehungsweise dem maßgeblichen Inhaltsstoff des Honigs. Der wirkungsstarke Inhaltsstoff dieses speziellen, neuseeländischen Honigs...

Ist Honig vegan?

Ist Honig vegan?Über diese Frage haben sehr viele Menschen sicherlich noch nie nachgedacht. Warum? Weil es Sie weder interessiert noch betrifft, sie sind vermutlich weder Vegetarier noch Veganer, also haben sie sich mit derlei Thematiken bislang nicht...

Gelee Royal

Gelee Royal - Was du vor dem Kauf wissen solltest!Anwendung, Wirkung, Inhaltsstoffe | Wo kaufen?Gelee Royal ist ein rein natürliches Bienenprodukt. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist die dickflüssige Masse die Hauptnahrungsquelle der Bienenkönigin. Das Gelee...

Manuka Lippenpflege

Manuka LippenpflegeGegen Herpes | Inhaltsstoffe | ErfahrungenLippenpflegeprodukte in Form von Fettstiften erfreuen sich allerorts großer Beliebtheit. Nahezu jede Frau trägt so einen Lippenpflegestift in ihrer Handtasche mit sich. Aber auch die Männerwelt hat bereits...

Manuka Honig krebserregend

Manuka Honig krebserregendIst das im Manuka Honig enthaltende Methylglyoxal (MGO) krebserregend?Im Grunde genommen ist vielmehr das Gegenteil der Fall und zwar, dass der Einsatz von Manuka Honig im Kampf gegen den Krebs zum Teil förderlich zu sein scheint. Da dies...

Manuka Honig Erstverschlimmerung

Manuka Honig ErstverschlimmerungKann es zu Erstverschlimmerungen durch Manuka Honig kommen?Es verhält sich mit diesem phänomenalen Naturprodukt nicht anders wie mit anderen natürlichen Lebensmitteln und erst recht mit chemischen Substanzen. Die Antwort lautet...

Bienenwachs

Bienenwachs Verwendung, Wirkung, Studien | Wo kaufen?Bienenwachs - eine großartige Erfindung der NaturBienenwachs dient nicht nur als Baumaterial für die beeindruckenden Waben, auch der Mensch kann sich die natürlichen Substanz zunutze machen. Egal ob in der Medizin,...

Wundheilung

Manuka Honig WundheilungBei Entzündungen und WundenIn der Kultur der Maori, einem der indigenen Völker Neuseelands, wird der aus dem Nektar der wilden Manukapflanze gewonnene Blütenhonig schon seit langer Zeit genutzt und geschätzt. Auch in unseren Gefilden erfreut...

Manuka Honig Erfahrungen

Manuka Honig ErfahrungenBewährt und anerkanntManuka Honig hat das Stadiums des Zweifels hinter sich gelassen. Die Wirksamkeit des Neuseeland-Honigs ist so bekannt, dass sogar Krankenhäuser in Deutschland zu Manuka-Präparaten greifen. In der professionellen Medizin...

Propolis

Propolis - Was genau ist Propolis? Anwendung, Wirkung, StudienPropolis - die ganze Kraft der BienenBienen, die kleinen, fleißigen Helfer der Natur, haben so einiges auf dem Kasten. Sie bestäuben alles, was sie finden und sorgen so dafür, dass Pflanzen sich immer...

Wer schreib hier...
Autor

Autor

Herbert Havera ist Autor und beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit der Thematik Ernährung/ Gesundheit. In seiner Recherche sind mehrere Stunden an Arbeit geflossen bzw. stehen wir generell im engen Kontakt mit Forschungseinrichtungen, Mediziner und Anwendern. Dank der wertvollen Informationen aus unserem Netzwerk, sind wir in der Lage stets fundierte Informationen rund um Heilmittel bieten, die uns die Natur freiwillig anbietet. Der enorme Vorteil von Naturheilmitteln ist, dass sie meistens frei von Nebenwirkungen sind. Dennoch dürfen sie nicht hemmungslos konsumiert werden. Wir klären Sie darüber auf, welche Tagesdosis unbedenklich, ideal und nicht mehr gesund ist. Denn wie Paracelsus schon sagte: „Nichts ist Gift, alles ist Gift – alleine die Dosis macht das Gift“.  Wir bieten Ihnen Informationen stets nach einer fundierten Recherche. Wir forschen intensiv nach den neuesten Studien, in denen sich die Naturheilmittel unter strengen Tests bewähren mussten. Und wo sich ein angepriesenes Mittel nachweislich als Mummenschanz und Quacksalberei entpuppt hat, lassen wir Sie das ebenfalls wissen. 

Quellenangabe

 

Juraj Majtan, Bohova J, Prochazka E, Klaudiny J. Methylglyoxal may affect hydrogen peroxide accumulation in manuka honey through the inhibition of glucose oxidase. J Med Food. 2014 Feb;17(2):290-3. doi: 10.1089/jmf.2012.0201. Epub 2013 Nov 5. PubMed PMID: 24192110

Müller P, Alber DG, Turnbull L, Schlothauer RC, Carter DA, Whitchurch CB, Harry EJ. Synergism between Medihoney and rifampicin against methicillin-resistant Staphylococcus aureus (MRSA). PLoS One. 2013;8(2):e57679. doi: 10.1371/journal.pone.0057679. Epub 2013 Feb 28. PubMed PMID: 23469049

Adams CJ, Manley-Harris M, Molan PC. The origin of methylglyoxal in New Zealand manuka (Leptospermum scoparium) honey. Carbohydr Res. 2009 May 26;344(8):1050-3. doi: 10.1016/j.carres.2009.03.020. Epub 2009 Mar 21. PubMed PMID: 19368902

Roberts AE, Maddocks SE, Cooper RA. Manuka honey reduces the motility of Pseudomonas aeruginosa by suppression of flagella-associated genes. J Antimicrob Chemother. 2015 Mar;70(3):716-25. doi: 10.1093/jac/dku448. Epub 2014 Nov 16. PubMed PMID: 25404649

Alzahrani HA, Alsabehi R, Boukraâ L, Abdellah F, Bellik Y, Bakhotmah BA. Antibacterial and antioxidant potency of floral honeys from different botanical and geographical origins. Molecules. 2012 Sep 4;17(9):10540-9. doi:10.3390/molecules170910540. PubMed PMID: 22948516

Müller P, Alber DG, Turnbull L, Schlothauer RC, Carter DA, Whitchurch CB, Harry EJ. Synergism between Medihoney and rifampicin against methicillin-resistant Staphylococcus aureus (MRSA). PLoS One. 2013;8(2):e57679. doi: 10.1371/journal.pone.0057679. Epub 2013 Feb 28. PubMed PMID: 23469049

Kwakman PH, te Velde AA, de Boer L, Speijer D, Vandenbroucke-Grauls CM, Zaat SA. How honey kills bacteria. FASEB J. 2010 Jul;24(7):2576-82. doi:10.1096/fj.09-150789. Epub 2010 Mar 12. PubMed PMID: 20228250

Medhi B, Avti PK, Saikia UN, Pandhi P, Khanduja KL. Effect of different doses of Manuka honey in experimentally induced inflammatory bowel disease in rats. Phytother Res. 2008 Nov;22(11):1511-9. doi: 10.1002/ptr.2523. PubMed PMID: 18688794

Jervis-Bardy J, Foreman A, Bray S, Tan L, Wormald PJ. Methylglyoxal-infused honey mimics the anti-Staphylococcus aureus biofilm activity of manuka honey: potential implication in chronic rhinosinusitis. Laryngoscope. 2011 May;121(5):1104-7. doi: 10.1002/lary.21717. PubMed PMID: 21520131

Jenkins R, Burton N, Cooper R. Effect of manuka honey on the expression of universal stress protein A in meticillin-resistant Staphylococcus aureus. Int J Antimicrob Agents. 2011 Apr;37(4):373-6. doi: 10.1016/j.ijantimicag.2010.11.036. Epub 2011 Feb 23. PubMed PMID: 21349691

Wallace A, Eady S, Miles M, Martin H, McLachlan A, Rodier M, Willis J, Scott R, Sutherland J. Demonstrating the safety of manuka honey UMF 20+in a human clinical trial with healthy individuals. Br J Nutr. 2010 Apr;103(7):1023-8. doi: 10.1017/S0007114509992777. Epub 2010 Jan 12. PubMed PMID: 20064284

Bierhaus A, Fleming T, Stoyanov S, Leffler A, Babes A, Neacsu C, Sauer SK,Eberhardt M, Schnölzer M,  Lasitschka F, Neuhuber WL, Kichko TI, Konrade I, Elvert R, Mier W, Pirags V, Lukic IK, Morcos M, Dehmer T, Rabbani N, Thornalley PJ, Edelstein D, Nau C, Forbes J, Humpert PM, Schwaninger M, Ziegler D, Stern DM,Cooper ME, Haberkorn U, Brownlee M, Reeh PW, Nawroth PP. Methylglyoxal modification of Nav1.8 facilitates nociceptive neuron firing and causes hyperalgesia in diabetic neuropathy. Nat Med. 2012 Jun;18(6):926-33. doi:10.1038/nm.2750. Erratum in: Nat Med. 2012 Sep;18(9):1445. Lasischka, Felix [corrected to Lasitschka, Felix]. PubMed PMID: 22581285

Dr. Roland Zerm, Kommentar zu: Honig bei diabetischem Fußsyndrom, Dtsch Arztebl Int 2013; 110(21): 373; DOI: 10.3238/arztebl.2013.0373a

Fernandez-Cabezudo MJ, El-Kharrag R, Torab F, Bashir G, George JA, El-Taji H, al-Ramadi BK. Intravenous administration of manuka honey inhibits tumor growth and improves host survival when used in combination with chemotherapy in a melanoma mouse model. PLoS One. 2013;8(2):e55993. doi: 10.1371/journal.pone.0055993. Epub 2013 Feb 7. PubMed PMID: 23409104

Ahmed S, Sulaiman SA, Othman NH. Oral Administration of Tualang and Manuka Honeys Modulates Breast Cancer Progression in Sprague-Dawley Rats Model. Evid Based Complement Alternat Med. 2017;2017:5904361. doi: 10.1155/2017/5904361. Epub 2017 Apr 5. PubMed PMID: 28479926

Prakash A, Medhi B, Avti PK, Saikia UN, Pandhi P, Khanduja KL. Effect of different doses of Manuka honey in experimentally induced inflammatory bowel disease in rats. Phytother Res. 2008 Nov;22(11):1511-9. doi: 10.1002/ptr.2523. PubMed PMID: 18688794

https://de.wikipedia.org/wiki/Manuka-Honig, abgerufen am 01.09.2018

http://www.manuka-neuseeland.info, abgerufen am 01.09.2018

https://jcp.bmj.com/content/early/2016/08/26/jclinpath-2015-203546, abgerufen am 01.09.2018

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen